Menu
Seite wählen

Sport

Am Gym Landau
Sport …als körperlicher Ausgleich zur geistigen Tätigkeit.
Bewegung und Spiel sind unverzichtbar. Der Sportunterricht an unserer Schule soll Kinder und Jugendliche den Sport als eine natürliche Betätigung erleben lassen, die Spaß macht – lebenslang.
Unsere Ziele sind: Sportmotorische Ausbildung in den Grundsportarten durch ein reiches Bewegungsangebot, Erziehung zu Fairness und Kooperation, Vermittlung von sport- und gesundheitsrelevantem Wissen.
 
 

 

Sportunterricht

 
Die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen wird grundlegend durch Bewegung beeinflusst. Im Sportunterricht wird die Freude an der Bewegung und am Sport erhalten und gefördert, als wesentliche Voraussetzung für eine langfristige Bindung an gesundheitsrelevante sportliche Aktivitäten. Als einziges Bewegungsfach bietet der Sportunterricht besondere Erziehungschancen, die entscheidend zu einer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung beitragen können.
Den Schülern wird ein sportliches Selbstkonzept vermittelt, dem ein verantwortlicher Umgang mit der eigenen Körperlichkeit und Leistungsfähigkeit, ein von Fairness geprägtes Sozialverhalten sowie Sensibilität gegenüber Mitmensch und Umwelt zugrunde liegen.
Der Sportunterricht besteht in den Jahrgangsstufen 5 mit 10 aus dem geschlechtsspezifisch erteilten „Basissportunterricht“ (BSU)  beziehungsweise in  Jahrgangsstufen, in denen die Stundentafeln drei Wochenstunden Sport vorsehen (Jahrgangsstufe 5-7), gegebenenfalls auch aus einer zusätzlichen Stunde  „Differenziertem Sportunterricht“ (DSU). In der Oberstufe wählen die Schüler aus dem breiten Angebot eine Sportart für jeweils einen kompletten Ausbildungsabschnitt. Aktuell laufen in der Oberstufe zwei Leistungskurse und die Sportgrundkurse Gymnastik/Tanz, Volleyball (3 Kurse), Badminton (2 Kurse) und Schwimmen. 
 
Die einzelnen Jahrgangsstufen:
 
 
 
Sportfachschaft

Birgit Freihuber-Ruhstorfer


Liesa Glaser


Walter Seidelhuber

Sebastian Wunder


Volker Schairer


Fachbetreuer Christian Ruhstorfer


Synke Roos


Andrea Mutzl-Theer


Susanne Gangkofner

Sportstätten

Das Gymnasium Landau an der Isar ist in der glückliche Lage zahlreiche Sportanlagen nutzen zu können. So stehen neben direkt in das Schulgebäude integriert eine Zweifachsporthalle und in ca. 200 m Entfernung eine Dreifachhalle für den Sportunterricht zur Verfügung.

Neben der Schule liegen das Hallenbad mit einem 25 Meter Becken und das Freibad mit einem Schwimmerbecken, Sprung- und Nichtschwimmerbecken sowie einer Rutsche und drei Beachvolleyballfeldern.


 
Neben Hartplatz mit Weitsprunganlage, Sportplatz und Stadion hat das Gymnasium Landau an der Isar seit Juni 2008 ein eigenes Beachvolleyballfeld, das aufgrund des tollen Engangements von Walter Busch und etlichen Helfern und Sponsoren den Schülern auch in ihrer Freizeit zur Verfügung steht.

 

Schulsportwettbewerbe
Wintersportwoche

Ein  Highlight, vielleicht auch das Highlight in der Schulzeit? Viele (ehemalige) Schülerinnen und Schüler antworten wie aus der Pistole geschossen: Skilager. 
Um dieses Erlebnis bieten zu können, bedarf es eines großen organisatorischen Aufwandes.
 
 
Die laufende Wintersportwoche ist noch nicht abgeschlossen, wenn schon die Vorbereitung für das nächste Jahr beginnt, Termine finden, Unterkunft vorreservieren. Im Herbst steht dann der Endspurt an. Elternbriefe ausgeben, Busunternehmen organisieren, endgültige Reservierung vornehmen, Begleitlehrkräfte suchen, Schüler informieren, Liftpässe vorbestellen, Organisation der Ausleihe, Überprüfung der Zahlungseingänge, sind nur einige Punkte der organisatorischen Seite, die von OStR Christian Ruhstorfer gemanagt werden.
 
 
Dazu kommt noch die Klärung der Rahmenbedingungen mit den Schülern. Bei solchen Vorbesprechungen geht es meist um Fragen wie „Wann ist Bettruhe?“, „Dürfen wir auch schwarze Pisten fahren oder über Schanzen springen?“, „Darf ich das Handy mitnehmen?“, „Wieviele Betten sind in den Zimmern?“, „Wie werden die Gruppen eingeteilt?“, … 
Vor Ort rückt die Klassengemeinschaft immer mehr in den Mittelpunkt des Geschehens. Meist haben die Schüler noch nie so viel Zeit miteinander verbracht. Man lernt den Anderen besser kennen und natürlich auch die Lehrer. 
Die unterschiedlichsten Aktivitäten im Rahmen der Wintersportwoche fordern und fördern jedermann: Teamgeist, Gesundheit, mehrere Stunden Bewegung an der frischen Luft, Lachen, Spielen, Freude und wenn nötig auch trösten. 
 
 
Auch deshalb wird laut Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus vom 21. November 2002 Nr. V/6 – K 7411 – 3/126 112 o.V. den Schulen die Durchführung von Schulskikursen empfohlen:
 
Im Hinblick auf die geographische Lage Bayerns und auf die allen Fachlehrplänen Sport zugrundgelegte Zielsetzung der Hinführung zu lebensbegleitendem Sporttreiben kommt dem Skilauf in seinen traditionellen Formen und mit alternativen Gleitgeräten sowie dem Snowboardfahren eine besondere Bedeutung zu. Sie sind deshalb fester Bestandteil aller Fachlehrpläne Sport.
 
Darüber hinaus bietet die Gestaltung der kursfreien Zeit vielfältige Möglichkeiten zur Persönlichkeitsentwicklung durch die Stärkung personaler und sozialer Kompetenzen wie selbstverantwortliches Handeln, Teamfähigkeit und soziales Verantwortungsbewusstsein.
Wahlfächer Sport
 

 

Am Gymnasium Landau an der Isar bietet die Fachschaft Sport die oben aufgeführten Angebote zur Wahl.
Aktivitäten
Handballturnier der 6. Klassen

Am Dienstag den 22.12.2015 veranstaltete die Fachschaft Sport das jährliche Handballlturnier für alle 6. Klassen. Jede Klasse meldete jeweils eine Mädchen- und Jungenmannschaft. Die Spiele der Mädchen und Jungen wurden am Ende zusammengezählt und eine Klassengesamtwertung erstellt.Nach hart umkämpften Partien ergaben sich folgende Platzierungen:

1. Platz Klasse 6c: 24:13 Tore, 14 Punkte

2. Platz Klasse 6a: 22:19 Tore, 11 Punkte

3. Platz Klasse 6b: 20:22 Tore, 5 Punkte

4. Platz Klasse 6d: 16:28 Tore, 3 Punkte

 

DFB-JUNIOR-COACH-Ausbildung am Gymnasium Landau

Am Freitag, den 26.06.2015 startete die zweite DFB-Junior-Coach-Ausbildung am Gymnasium Landau. Dazu konnte Lehrgangsleiter Christian Ruhstorfer 11 Schüler aus der 11. Jahrgangsstufe sowie Anton Aiglstorfer von der Geschäftsstelle der Commerzbank in Landau begrüßen, der den Teilnehmern ein Paket mit Fußbällen, Trillerpfeifen und USB-Sticks übergab, sodass einem erfolgreichen Lehrgang in Theorie und Praxis nichts mehr im Wege stand.
Das vom DFB mit Unterstützung der Commerzbank initiierte Projekt geht bundesweit in sein zweites Jahr und wird von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach als Schirmherr sowie von Bundestrainer Joachim Löw als Pate begleitet. Der DFB-JUNIOR-COACH dient als Einstieg in die lizenzierte Trainertätigkeit. Dazu werden die Teilnehmer in Landau an mehreren Tagen ihre Freizeit opfern und in einer 40-stündigen Schulung zum DFB-JUNIOR-COACH ausgebildet. Die Jugendlichen sollen somit frühzeitig Trainererfahrung sammeln und Kindern den Spaß am Fußball vermitteln. Im Anschluss an die Ausbildung und der offiziellen Lizenzübergabe können die DFB-Junior-Coaches z. B. in ihren Heimatvereinen als Trainer oder Co-Trainer von Kinder- und Jugendmannschaften Einsatz finden.

Junior-Coaches zu Gast beim SV Großköllnbach

Im Rahmen der Ausbildung zum DFB Junior Coach waren am vergangenen Freitag elf Schüler des Gymnasiums Landau zu Gast beim SV Großköllnbach. Die F-Junioren des SV Großköllnbach hatten sich zur Verfügung gestellt und so nutzten die angehenden Jugend-Trainer die Gelegenheit, um praktische Erfahrungen im Training mit Kindern zusammeln.

Dazu hatten die Junior-Coaches eine einstündige Trainingseinheit vorbereitet, bei dem der Spaß und die Abwechslung im Vordergrund stand, wobei aber auch das Technik- und Torschusstraining nicht zu kurz kam. Den Abschluss der Trainingseinheit bildete ein kleines Turnier, bei dem es sich die elf Schüler nicht nehmen ließen, selbst mitzukicken. Den Gymnasiasten machte es sichtlich Spaß, mit den Kindern zu arbeiten. Und auch die Kinder waren mit Einsatz und Freude bei der Sache.

Feierlicher Abschluss der DFB-JUNIOR-COACH-Ausbildung am Gymnasium Landau

Am Abend des 17.07.2015 fand im Biergarten der Schlossgaststätte Leonsberg die feierliche Übergabe der DFB-Zertifikate für 11 neue Junior Coaches durch den Bezirksjugendleiter Niederbayern des Bayerischen Fußballverbandes Rudi Hamberger und den Ehrenamtsbeauftragten des Fußballkreises Straubing Walther Kammerer statt. Leider war von den Heimatvereinen der Junior Coaches nur eine Vertretung des FC Oberpöring in Person von Heinrich Wolf und Franz Borst anwesend.

11 Schüler des Gymnasiums Landau hatten sich in ihrer Freizeit an fünf Tagen unter der Leitung von Christian Ruhstorfer zu insgesamt 40 Unterrichtsstunden getroffen, um mit der Ausbildung zum DFB-Junior Coach den ersten Schritt ins Trainergeschäft zu wagen.

So stand neben den theoretischen Inhalten, wie z. B. rechtliche Grundlagen und Fragen oder Erste Hilfe, vor allem die Praxis mit methodischen Grundsätzen der Trainingsgestaltung sowie die Möglichkeiten der Vermittlung verschiedener konditioneller und technischer Fähigkeiten im Vordergrund. Den Abschluss bildete eine von den Junior Coaches gestaltete Trainingseinheit mit den F-Junioren des SV Großköllnbach.

Nach fünf Tagen intensiver Schulung und schweißtreibender Praxis-Einheiten sind die 11 Junior Coaches nun bereit, um beispielsweise in ihren Heimatvereinen als Kinder- und Jugendtrainer eingesetzt zu werden.

Rudi Hamberger und Walther Kammerer zeigten sich bei der Übergabe der Zertifikate erfreut über das Engagement des Lehrgangsleiters, der seine Freizeit unentgeltlich zur Verfügung stellte und somit den Nachwuchs in Sachen Fußball-Trainer unterstützt. Sie verliehen dabei gleichzeitig ihrer Hoffnung Ausdruck, dass dieses Projekt in ganz Niederbayern Nachahmer findet und die Jugend für eine soziale Tätigkeit in den Vereinen begeistert werden kann.

DFB-JUNIOR-COACH-Ausbildung am Gymnasium Landau

Am Abend des 12.06.2014 fand im Biergarten der Schlossgaststätte Leonsberg die feierliche Übergabe der DFB-Zertifikate für 15 neue Junior Coaches durch den Bezirksvorsitzenden des Bayerischen Fußballverbandes Christian Engl statt.

15 Schüler des Gymnasiums Landau hatten sich in der ersten Woche der Pfingstferien unter der Leitung von Christian Ruhstorfer zu insgesamt 40 Unterrichtsstunden getroffen, um mit der Ausbildung zum DFB-Junior Coach den ersten Schritt ins Trainergeschäft zu wagen.

So stand neben den theoretischen Inhalten, wie z. B. rechtliche Grundlagen und Fragen oder Erste Hilfe, vor allem die Praxis mit methodischen Grundsätzen der Trainingsgestaltung sowie die Möglichkeiten der Vermittlung verschiedener konditioneller und technischer Fähigkeiten im Vordergrund. Hierzu konnten namhafte Gastreferenten wie Alois Kreis (Trainerlegende des FC Miltach), Lukas Reif (SpVgg Hankofen) und Benjamin Stetter (SV Donaustauf) gewonnen werden, die ihr Wissen und ihre Erfahrung sehr anschaulich und abwechslungsreich an die Junior Coaches weitergaben.

Nach vier Tagen intensiver Schulung und schweißtreibender Praxis-Einheiten sind die 15 Junior Coaches nun bereit, um beispielsweise in ihren Heimatvereinen als Kinder- und Jugendtrainer eingesetzt zu werden.

Bezirksvorsitzender Christian Engl zeigte sich bei der Übergabe der Zertifikate erfreut über das Engagement des Lehrgangsleiters sowie der Referenten, die ihre Freizeit unentgeltlich zur Verfügung stellten und somit den Nachwuchs in Sachen Fußball-Trainer unterstützen. Er verlieh dabei gleichzeitig seiner Hoffnung Ausdruck, dass dieses Projekt in ganz Niederbayern Nachahmer findet und die Jugend für eine soziale Tätigkeit in den Vereinen begeistert werden kann.

 

Archiv
P-Seminar Nordic Walking
Aktuell: Kochkurs „Gesundes Essen für kluge Köpfe“ *KLICK*
vom 17. Oktober 2012 an der Schule für Landwirtschaft und Forsten
 

Ein Tag – Ein Mann – Ein Sport

26.06. 2012 Peter Schlickenrieder

!! Nochmal ein großes Dankeschön an Herrn Schlickenrieder, alle Ehrengäste und natürlich die begeisterten Teilnehmer der Klassen 5a, 6c und 7b!!

Hier der Artikel der Landauer Neuen Presse: *Klick*

Was: Nordic Walking mit einem Profi, Peter Schlickenrieder:

Olympiasilbermedaillengewinner im Langlauf

Wo: Gymnasium Landau an der Isar

Wann: ca. 9-13 Uhr am 26.06.2012

 

Was ist geboten:  Ein Multimediavortrag des großartigen Olympiasilbermedaillengewinner Peter Schlickenrieder mit anschließender Anleitung zur neuen Trendsportart Nordic Walking und deren praktischer Umsetzung.

– Mensa (Einführung, Vortrag)

– Turnhalle (Warm-up)

– Isardamm (Nordic Walking)

– Arena (Wettkampf, Siegerehrung)

Wer darf mitmachen?

Gewonnen haben die Klassen 5a, 6c und 7d.

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß !!!


(P-Seminar mit Frau Pritzl bei der Praxiseinheit)

P-Seminar "Spendenlauf"
9.7.2016
Spendenlauf zugunsten der Kinderkrebshilfe

Gymnasium Landau an der Isar